Wer wir sind…

Wir sind eine bunt gemischte Gruppe von Christen jeden Alters. Christsein heißt für uns, ein Leben im Glauben an Jesus Christus zu führen, der unser Retter und Herr ist. Uns gibt es hier in der “Alten Schule” in Hückeswagen-Scheideweg seit 2005.

Was wir glauben…

  • an Gott, der uns als Menschen geschaffen und gewollt hat.
  • an Jesus Christus, den Sohn Gottes, der stellvertretend für unsere Schuld starb, auferstand und nun bei Gott lebt.
  • an den Heiligen Geist, der uns hilft, mit Gott zu leben.
  • dass die Bibel Gottes Brief an uns und absolut zuverlässig ist.
  • an eine weltweite Gemeinde aller Menschen, die Jesus Christus als ihren persönlichen Herrn angenommen haben und die Bibel als Gottes Wort und Maßstab für ihr Leben anerkennen.
  • dass Jesus wiederkommen wird, und wir bei ihm in der Ewigkeit leben werden.

Was wir wollen…

Jesus soll der Mittelpunkt unserer Gemeinde sein! Über die ersten Christen wird in der Apostelgeschichte, Kapitel 2, Vers 42 berichtet:

„Was das Leben der Christen prägte, waren die Lehre, in der die Apostel sie unterwiesen, ihr Zusammenhalt in der gegenseitiger Liebe und Hilfsbereitschaft, das Mahl des Herrn und das Gebet.“ (NGÜ).

Das bedeutet für uns…

  • wir wollen lernen, Jesus Christus nachzufolgen und Ihm in Seinem Charakter ähnlicher werden.
  • die Begabungen, die er uns geschenkt hat, für Ihn einzusetzen.
  • wöchentlich das Mahl des Herrn zu feiern und Gott zu loben.
  • Gottes Wort zu lesen, gemeinsam darüber nachzudenken und weiterzugeben.
  • Zeit für das Gebet zu haben.
  • Menschen mit der rettenden Liebe Gottes bekannt zu machen.
  • Zeit für den anderen zu haben, und in Wort und Tat die Liebe Gottes zu zeigen.

Wie wir uns organisieren…

Innergemeindliche Anliegen und die Vertretung außerhalb der Gemeinde werden von mehreren Ältesten der Gemeinde wahrgenommen. Zur Gemeinde gehören Menschen, die ihre Schuld vor Gott bekannt und Vergebung erfahren haben. Den Glauben an Jesus Christus verstehen wir als persönliche und freiwillige Gewissensentscheidung aber auch als lebendige Beziehung zu Gott in unserem Lebensalltag.

Wir verwalten unsere Angelegenheiten selbst und erheben keine Kirchensteuern. Unsere Arbeit finanziert sich aus Spenden. Alle Veranstaltungen und Zusammenkünfte sind grundsätzlich kostenfrei.